Hilfe bei der Beantragung einer Cannabistherapie

Im Rahmen einer Beantragung einer Cannabistherapie kann es für „behördenunerfahrende“ Personen meistens zu großen Problemen kommen. Besonders bei der Beantragung einer Cannabistherapie hat die Krankenkasse ihre Schalter wieder auf Kampf umgestellt

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Krankenkassen-zweifeln-an-Wirksamkeit-von-Cannabis-Therapien-id40885171.html

Die Krankenkassen zweifeln die Wirksamkeit von Cannabis an – So berichtet wie oben hier die Augsburger-Allgemeine – Deshalb unterstütze ich im Rahmen einer Peer-Beratung euch bei euern Antrag bei der Krankenkasse. Dazu folge bitte diesen Schritten

1. Schreib mir eine E-Mail an kontakt@drcasar.de mit dem Betreff – Hilfe bei Cannabistherapie von [Dein Name]
2. Füge bitte folgendes Erklärkung-Entbindung-Krankenkasse zu, damit ich mit deiner Krankenkasse kommunizieren kann (Auch wenn du deinen Antrag schon gestellt hast)
3. Nenne mir auf Wunsch eine Telefonnummer und Zeiten wann ich dich erreichen kann

Das sind jetzt optionale Schritte
4. Schicke mir deine Ausnahmegenehmigung mit (Optional)
5. Wenn schon Vorhanden ein Arztbrief den du in meinen anderen Beitrag beschrieben bekommen hast + Fragebogen (Optional)
6. Wenn du deinen Antrag schon gestellt hast, aber Hilfe z.B bei Wiedersprüchen brauchst nenne mir bitte deinen Sachbearbeiter + Name der Krankenkasse

Meine Beratung ist kostenfrei, wenn ihr euch erkenntlich zeigen wollt könnt ihr mich gerne „auf einen Kaffee einladen oder ein Präsent zukommen lassen“ was jedoch KEIN muss ist.