Blog

Warum ich die Gesellschaft manchmal hasse

Heute ist eigendlich ein Tag wo ich mal wieder der Gesellschaft eine Chance geben wollte und mich mit einen guten Freund ins Kino begeben wollte. Es sollte der neue Film „Baywatch“ werden, der mir auch wohl eine Freunde bereitet hätte. Nun haben wir aber mal wieder das übliche Problem das im örtlichen Kino das Cinemaxx Hamburg-Dammtor dieser Streifen nur in Kinosälen gezeigt wird, die nicht barrierefrei sind.

Doch hier Frage ich mich – Warum schafft man es nicht 1x Vorstellung pro Tag in einen barrierefreien Kinosaal zu zeigen?

Diese Frage stelle ich mir in vielen Situationen – Warum gibt es im Supermarkt keine Einkaufskörbe für die Personen die keinen Einkaufswagen nutzen können, oder warum werden neuste Filmstreifen nicht auch in barrierefreien Kinosäle gezeigt.

Ich denke das sind die Gründe warum Menschen wie ich die erst seit kurzen im Rollstuhl sind noch schlechter mit der Situation zurecht kommen. Meine Ärzte haben mir mal was davon gesagt das es 3 Monate maximal dauert, bis ich aus dem Rollstuhl raus bin. Am Ende sind es jetzt schon 6 Monate und die Wirklichkeit ist manchmal am härtesten, jetzt verstehe ich dieses Sprichwort endlich auch mal.

Nun gibt es Star Trek auf Netflix, mit selbstgemachten Popcorn und einer barrierefreien Wohnung

Danny

Danny

Ich berichte hier aus meinen Leben als Asperger-Autist, Politiker, Cannabis-Patient und Aktivist.
Danny